BOB Campus


BOB CAMPUS

 

Mitten in Wuppertal Oberbarmen und direkt an der Nordbahntrasse steht das »BOB«, ein Industriestandort mit 150-jähriger Textilgeschichte. Bis 2012 produzierte die Unternehmerfamilie Bünger hier Schnürsenkel, Gardinenbänder und Posamente. Danach wurden Teile des Geländes zwischengenutzt, andere Teile standen leer. Nun wird die Geschichte um einen neuen Pfad weitergeschrieben: Bis 2021‑ entsteht der »BOB Campus« – ein neuer Ort für Bildung und Qualifizierung, Arbeit und Urbane Produktion, Wohnen und Gemeinschaft, Nachbarschaft und Teilhabe. Der Campus wird für die Menschen in Oberbarmen und Wichlinghausen entwickelt. Er soll ihnen dauerhaft echte Entwicklungsmöglichkeiten eröffnen. Das heißt, Chancen und Angebote bieten, um Fuß zu fassen, um sich zu aus- und weiterzubilden, um sich selbst zu verwirklichen oder um neu zu starten.

Für die Max-Planck-Realschule entstehen besondere Räume für Musik, Kunst, Werken und Berufsorientierung auf 750 m² im Ober- und Erdgeschoss.

Eine Arbeitsgruppe aus Schulleitung, Lehrern, Schülern, Architekten und der BOB GmbH „Urbane Nachbarschaft“ sowie Vertretern der Stadt Wuppertal entwickelt derzeit in regelmäßig stattfindenden Workshops Pläne für die Umsetzung und Organisation des Projektes.

http://www.bob-campus.de

 

Impressionen des heutigen BOB-Geländes

 

Impressionen des dritten Workshops BOB-Campus – Max-Planck-Realschule