Erasmus

Erasmus- Treffen in Polen: “Renewable future – clean energy for happy generations“

In der Woche vom 02.04.2017 bis zum 8.04.2017 nahmen drei Lehrer der Max-Planck-Realschule an einem internationalen Lehrer-Treffen im Rahmen des europäischen Erasmus+ Programms in Polen teil. Frau Albrecht, Herr Malewski und Frau Saßnick arbeiteten gemeinsam mit Lehrern aus Polen, Litauen, der Türkei und Spanien an Experimenten und Unterrichtsentwürfen zum Thema Erneuerbare Energien. In den Fächern Technik und Physik sind die erneuerbare Energien bereits fest im Lehrplan der Max-Plan-Realschule verankert. Nun sollen aber vor allem neue Experimente das technische Verständnis von Wasser- Wind- und Solarenergie verbessern. Auf der projekteigenen Webseite kann sich jeder über die Entwicklung des Erasmus+ Projektes „Renewable future – clean energy for happy generations“ informieren:

http://erasmusplus2016.weebly.com/

Wer möchte mit auf eine europäische Projektfahrt nach München?

Spannend wird das Thema erneuerbare Energien auch, wenn im Schuljahr 2017/18 Lehrer und SchĂĽler aus Litauen und Polen sowie aus Spanien und der TĂĽrkei an die Max-Planck-Realschule kommen und mit den SchĂĽlern und SchĂĽlerinnen der 9./10. Jahrgangsstufe auf Englisch ĂĽber erneuerbare Energien diskutieren.

Für diese Projektwoche suchen wir Eltern und Schüler/ Schülerinnen der zukünftigen 9. Und 10. Klassen, die unsere Gäste aus Litauen, Polen, Spanien oder der Türkei vom 17.09.2017 bis zum 19.09.2017 aufnehmen können. Am Montag und Dienstag werden die Schüler mit ihren Gästen gemeinsam an Projekten in der Schule teilnehmen. Ab Mittwoch den 20.09.2017 fahren wir dann gemeinsam für drei Tage nach München und werden im Deutschen Museum die Ausstellung „energie.wenden“ besuchen. Die Kosten für die Fahrt nach München werden vom Erasmus-Projekt übernommen. Wer einen Schüler aufnehmen kann und mit nach München reisen möchte, meldet sich bitte bei Frau Saßnick oder im Sekretariat.