Aktuelle Hinweise zu „Corona“

Liebe Schulgemeinschaft der Max-Planck-Realschule,

am heutigen Mittwoch erschien ein Artikel über Corona-Fälle an Wuppertaler Schulen in der WZ.

Dieser Artikel mag viele von Ihnen verunsichert haben.

Um unnötigen Ängsten vorzubeugen, möchten wir Ihnen darstellen, wie in einem Corona Fall vorgegangen wird – denn eines ist gewiss: die Pandemie ist noch nicht vorbei und unser Alltag kann immer wieder von solchen Situationen begleitet werden.

Es gibt klare Vorgaben der Regierung, wie die Schule im Falle einer positiven Corona Meldung zu verfahren hat. An diese Vorgaben halten wir uns strikt.

Zunächst werden das Gesundheitsamt und die Bezirksregierung von der Schulleitung informiert.

Nach Prüfung der individuellen Situation der Infektion sowie des Hygienekonzepts der Schule entscheidet dann letztlich das Gesundheitsamt mit seiner Expertise, welche Maßnahmen eingeleitet werden. Diese können von Fall zu Fall durchaus unterschiedlich sein.

Die Gesundheit aller Mitglieder der Schulgemeinschaft steht bei allen Entscheidungen immer an erster Stelle.

Wir merken, wie wichtig es ist, dass wir uns alle an die Hygieneregeln halten. Tun wir das gewissenhaft, ist das Infektionsrisiko an der Schule relativ gering.

Bitte wirken Sie als Eltern auf Ihre Kinder ein, dass sie – so mühsam die Masken, das Händewaschen und die Einbahnstraßenregelungen vielleicht auch manches Mal sind – die Hygieneregeln erfüllen.

Wir sind froh, dass wir Schule wieder alle miteinander leben dĂĽrfen. Etwas anders als normal, aber doch gemeinsam.

Wir sind zuversichtlich, dass wir kommende Situationen gut meistern werden, wenn wir alle unseren Teil der Verantwortung tragen, sind wir zu

Die Schulleitung der MPR